LOVE AND VIBES est un Sexshop destiné à un public majeur.
En cliquant sur ENTRER vous certifiez avoir 18 ans ou plus.
SHOP BETRETENSHOP VERLASSEN
Die Fotomodelle auf der Webseite sind alle 18 Jahre oder älter.
EN DE FR
Kostenlose Lieferung

BDSM & Fetisch

BDSM-Sextoys – Zeigen Sie Ihre dunkle Seite

Hinter dem Kürzel BDSM verstecken sich die Begriffe Bondage, Disziplin, Sadismus und Masochismus. Dabei handelt es sich um einen Sammelbegriff für verschiedene sexuelle Vorlieben und Praktiken, in denen es um Dominanz und Unterwerfung, Bestrafung und Fesselspiele geht.

Für die erotischen Spiele, die im BDSM gespielt werden können, gibt es zahlreiche spezifische Sextoys und Accessoires. Unsere Sexspielzeuge aus dem Bereich BDSM richten sich an Einsteiger und Kenner, die ihre dunkle Fetischseite ausleben möchten.

BDSM – Was steckt dahinter?

Auf Anfänger und Neulinge wirken die BDSM-Praktiken meist sehr merkwürdig. Viele können nicht verstehen, wie man dabei Lust und Erregung empfinden kann. Die Anhänger der erotischen Spiele rund um Macht und Dominanz sind jedoch sehr zahlreich und schätzen diese aus ganz verschiedenen Gründen.

Aufregender Lustschmerz

Anhänger des SM empfinden Lust am Schmerz und an der Bestrafung.

Daher suchen sie bei ihren dominant-devoten Rollenspielen gezielt nach dem so genannten Lustschmerz.
Der Schmerz kann dem unterworfenen Part zum Beispiel durch die flache Hand oder aber durch ein Sextoy (Peitsche oder Paddle) zugefügt werden. Gleichzeitig kann eine sexuelle Stimulation erfolgen, durch die die Erregung der devoten Person weiter ansteigt.

Komplett abschalten

Die sexuellen Praktiken des BDSM sind ideal, wenn Sie dem Alltag entfliehen möchten. Der sehr strenge Rahmen einer BDSM-Session ist eine gute Möglichkeit, um komplett abzuschalten und die Kontrolle komplett an den dominanten Partner abzugeben.

Respekt des Partners

Sowohl in der dominanten als auch in der devoten Rolle ist die oberste Priorität der gegenseitige Respekt. Die Rollenverteilung im BDSM ist klar. Bevor es losgeht, werden die Grenzen und Bedürfnisse der Teilnehmer klar definiert. Selbst wenn es im Eifer des Gefechts hoch hergehen mag, so sind diese Grenzen und Bedürfnisse des jeweils anderen dennoch zu respektieren.

Die Dos und Don’ts des BDSM

Im BDSM gelten strenge Regeln. Nur so kann sichergestellt werden, dass beide Partner ihre Bedürfnisse voll und ganz ausleben können, ohne dem anderen weh zut un oder die Grenzen zu überschreiten.

Vertrauen

Das Vertrauen ist ein grundlegendes Element im BDSM, unabhängig davon ob man den dominanten oder den devoten Part spielt.

Sie wollen mit Ihrem Partner die dunkle Welt des BDSM entdecken?
Dann müssen Sie in der Lage sein, sich komplett fallen zu lassen und Ihrem Partner alles zu geben. Nur wenn beide dem jeweils anderen komplett vertrauen, kann die SM-Beziehung funktionieren.

Einen Rahmen setzen

Durch die Rollenverteilung bei den aufregenden erotischen Spielen des BDSM in eine aktive und passive Rolle bzw. einen dominanten und devoten Part, liegt die Macht in der Regel bei nur einem der beiden Partner. Daher sollten Sie sich vorab einigen, welche Sexpraktiken Sie gemeinsam ausprobieren möchten und wo bei Ihnen die Grenzen liegen. So definieren Sie einen gemeinsamen Rahmen, der nur einen geringen Spielraum für Überraschungen lässt.

Ein Safeword definieren

Kommt es dennoch zu einer Situation, in der sich eine der beiden Personen unwohl fühlt, dann können Sie das vorab vereinbarte Safeword nutzen. Dabei handelt es sich um ein Signalwort, mit dem Sie zeigen, dass Sie die aktuelle Handlung sofort abbrechen möchten. Das Safeword ist vom so genannten Slowword zu unterscheiden, mit dem die Intensität der Handlung abgeschwächt werden kann.

Welche Sextoys von LOVEANDVIBES eignen sich für BDSM-Spiele?

Ihr Sexshop LOVEANDVIBES bietet Ihnen eine breite Auswahl an SM-Sexspielzeugen, mit denen Sie Ihre dunkle Seite ausleben können.

Bondage-Sets

In unseren Bondage-Sets finden Sie verschiedene SM-Sextoys, mit denen Sie den Einstieg in die aufregende Welt des BDSM testen können. In den Kits finden Sie eine tolle Auswahl an Einsteiger-Accessoires, wie zum Beispiel Handschellen, Fesseln, Peitschen oder Masken.

Handschellen

Handschellen oder Fesseln werden in der Regel um die Handgelenke gelegt, um entweder die Handgelenke aneinander zu fesseln oder die Handgelenke an ein Möbelstück, wie zum Beispiel einen Bettpfosten zu fesseln. Sie können die Handschellen allerdings auch um die Fußgelenke legen. Mit solchen Handschellen oder Fesseln aus Kunstleder oder Metall können Sie sich Ihren Partner komplett unterwerfen. Dieses BDSM-Accessoire ist eines der beliebtesten Einsteiger-Sextoys in die Welt des BDSM.

Peitschen & Gerten

Die Bestrafung ist eines der wesentlichen Elemente im BDSM. Bestrafen Sie Ihren Partner mit einer Peitsche oder einer Gerte, wenn er die Regeln nicht eingehalten hat, oder lassen Sie sich bestrafen! Genießen Sie den prickelnden Lustschmerz oder das lustvolle Stöhnen Ihres Partners bei jedem Ihrer Schläge.

SM-Fesselgeschirre

Fesselgeschirre sind ein Accessoire, das eher erfahrene BDSM-Fans benutzen. Mit einem Monohandschuh, Armfesseln, Spreizstangen oder Bettfesseln können Sie Ihren Partner komplett unbeweglich machen und es genießen, ihn in dieser unterworfenen Position zu sehen. Fixieren Sie Ihren Partner und konzentrieren Sie sich anschließend auf seine oder ihre erogenen Zonen…

Nippelklemmen

Nippelklemmen werden an den empfindlichen Brustwarzen befestigt. Die meisten Modelle haben eine Stellschraube, mit der Sie die Intensität des Drucks individuell einstellen können. Neben ganz einfachen Modellen, finden Sie in unserem Erotikshop auch Nippelklemmen mit Vibration oder Elektrostimulation, sowie Klammern mit Ketten und anderen Deko-Elementen.

Penisringe & Peniskäfige

Mit Penisringen und Peniskäfigen gibt es im BDSM zwei unterschiedliche Sexspielzeuge für den Penis. Mit einem Penisring wird die Erektion gefestigt und der Orgasmus intensiviert, während ein Peniskäfig eher als Bestrafungsinstrument genutzt wird. Nach dem Konzept des Keuschheitsgürtels für Frauen wird der Penis von einem Peniskäfig fest umschlossen und an einer Erektion gehindert.

Das sorgt wiederum für einen aufregenden Lustschmerz.
Für noch mehr Lustgefühle können Sie ein vibrierendes Modell wählen, das mit dem integrierten Vibro-Bullet verwöhnt.

Knebel

Mit einem Knebel oder einem Maulkorb können Sie Ihren Partner zum Schweigen zwingen. Ein Ballknebel wird direkt im Mund platziert, während ein Maulkorb außen auf dem Mund aufliegt. Für Einsteiger empfiehlt sich ein Ballknebel mit Luftlöchern.

Halsbänder & Leinen

Kontrollieren Sie die Bewegungen des Sklavens mit einem SM-Halsband, das in der Regel mit einer Leine geliefert wird. Die Leine wird je nach Modell über einen O-Ring, einen D-Ring oder eine Kette mit dem Halsband aus Kunstleder verbunden. Sie finden bei uns ganz einfache Modelle oder Halsbänder mit Flachnieten oder Killernieten.

Masken & Stabmasken

Neben der häufig schwarzen Fetischbekleidung aus Lack, Leder oder Latex gibt es auch zahlreiche Accessoires, mit denen Sie Ihr Outfit vervollständigen können. Einige davon haben außerdem einen aufregenden Effekt während des Liebesspiels. Verbinden Sie Ihrem Partner zum Beispiel mit einer hübschen Maske die Augen und nehmen Sie ihm oder ihr die Sicht, sodass die Konzentration ganz auf der erotischen Stimulation liegt.

Die Techniken des BDSM

Der Begriff BDSM setzt sich aus den drei Wörtern Bondage, Disziplin & Sado-Machismus zusammen, die jeweils eine Unterform im BDSM darstellen. Diese können jeweils einzeln angewendet oder beliebig kombiniert werden. Je nach Spielart werden unterschiedliche Accessoires und Sextoys verwendet.

Sado-Masochismus

Sado-Masochismus ist auch unter der Abkürzung SM bekannt. Dabei handelt es sich um die Kombination aus den beiden Tendenzen des Sadismus und des Masochismus. Sadismus bedeutet, dass man Lust empfindet, wenn man jemand anderem Schmerz zufügt, während Masochismus die Lust am Schmerz und am Leiden bedeutet. Beide Tendenzen ergänzen sich und sind typisch im BDSM. Wenn auch Sie die Lust am Schmerz mit Ihrem Partner ausprobieren möchten, dann können Sie dazu zum Beispiel Nippelklemmen oder einen Peniskäfig verwenden.

Bondage

Bondage ist eine sexuelle Praktik, in der es vor allem darum geht, den Partner oder die Partnerin zu fixieren und die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Das Ziel dabei ist die sexuelle Stimulation. Dazu gibt es verschiedene Bondage-Accessoires und Sexspielzeuge, wie Handschellen und Fesseln, Fesselgeschirre, Bondage-Seile oder Spreizstangen. In SM-Fesselspielen gilt alles, was erlaubt ist. Fixieren Sie Arme und Beine Ihres Partners und übernehmen Sie die Kontrolle über seine Erregung und Lust.

Disziplin

Disziplin oder Disziplinierung im BDSM umfasst alle Maßnahmen zur Disziplinierung des Partners, das heißt zum Beispiel Schläge mit der Hand oder die Züchtigung mit verschiedenen Sexspielzeugen, wie Gerten, Peitschen oder Paddle. Die Ausübung oder der Empfang der Schläge sorgt wiederum für eine Steigerung von Lust und Erregung.