Entdeckungsreise zu den erogenen Zonen

Veröffentlicht am 20. November 2020 von Amandine
Entdeckungsreise zu den erogenen Zonen

Die erogenen Zonen von Männern und Frauen sind beinahe identisch. Sie verteilen sich über den ganzen Körper. Werden die erogenen Zonen sanft berührt, gestreichelt und stimuliert, weckt dies die sexuelle Erregung. Wie sensibel jemand ist und welche Form der Stimulation bevorzugt wird, ist natürlich eine ganz individuelle Angelegenheit. Da kommt es auf die eigenen Vorlieben, die sexuelle und kulturelle Prägung an. 

Diese Woche habe ich mich in den sozialen Netzwerken umgehört und dabei eine ganze Menge über erogene Zonen herausgefunden. Sie bieten nämlich sexuell gesprochen ein riesiges Experimentierfeld. Mit der Suche nach den eigenen erogenen Zonen und denen des Partners oder der Partnerin geht manchmal eine neue Welt auf. Und das große Geheimnis dabei ist das Tempo. Slow down! Der erregendste und lustvollste Weg geht nicht direkt zum Ziel. Kosten Sie Ihre Entdeckungsreise aus und begeben Sie sich auf unbekanntes Terrain …

Von den Füßen zu den Knöcheln. Eine kurze Pause an der Kuhle in der Kniekehle, ein gehauchter Kuss in die Mulde am unteren Rücken. Langsam leckend geht die Reise weiter. Nach einer sanften Nackenmassage ein weiterer Kuss auf das Ohrläppchen und ein paar heiße Wörter, die ins Ohr geflüstert werden. Wohin soll die Reise jetzt gehen? Was sind die liebsten erogenen Zonen, bei denen bei jeder kleinen Berührung Schauer der Lust über uns kommen?

Alle diese Körperstellen sind Ihnen sicher bekannt. Sie heißen auch primäre erogene Zonen. Der Mund, die Lippen und die Zunge. Die Brüste. Die Brustwarzen. Der G-Punkt. Der P-Punkt. Die Prostata. Penis und Klitoris. Es gibt so viele Körperstellen wie lustvolle Empfindungen. Und so viele Möglichkeiten, diese Körperstellen zu stimulieren wie es Menschen auf diesem Planeten gibt. So viel Sexspielzeug wie mögliche Orgasmen ;-)

Jetzt sind Sie dran! Auf geht’s in Richtung Himmel Nummer 7! Hin zu einer fabelhaften Entdeckung der Sinne. Die erogenen Zonen, das Gehirn und das Herz sind aktiv. Gefühle, Vorstellungskraft und Fantasien werden geweckt. Denn die sexuelle Stimulation ist nicht nur eine körperliche Erfahrung, sondern auch eine geistige. Je länger und intensiver die Stimulation, desto stärker ist auch das Gehirn beteiligt. Es besteht eine emotionale Verbindung. 

Sie haben Ihr Reiseziel erreicht! Die Außentemperatur liegt bei 1000 Grad und ich wünsche Ihnen einen brennend heißen Aufenthalt. Unsere Massageöle, Massagekerzen, Dessous, Sextoys  und die Mannschaft von LOVE AND VIBES begleiten Sie bei der Stimulation Ihrer Sinne.

Ihre Stewardess
Amandine